Termine

Die Puppe als Partner

10.-12. Juni 2016

Die TeilnehmerInnen lernen die Grundlagen des Puppenspiels mit einfachen Figuren kennen. Wir werden die verschiedenen Komponenten, die eine Puppe zu einem individuellen Wesen machen, erforschen und üben. In kleinen Spielsituationen beschäftigen wir uns mit der Charakterisierung, den Bewegungsmöglichkeiten, der Stimme und Sprache von verschiedenen Figuren. Es werden Partnerschaftsmodelle zwischen Spieler und Puppe entwickelt, die es ermöglichen, einen lebendigen Kontakt zu anderen Menschen herzustellen. Und es werden Rollen erforscht, die eine Puppe zu Kindern, Senioren u.a. übernehmen kann. Dabei können sowohl bereits vorhandene Puppen zum Einsatz kommen als auch neue entdeckt werden.
Die TeilnehmerInnen können das Erlernte sofort in die tägliche Praxis integrieren.
INFO | BERICHTE

Märchenhaft erzählen

24.-26. Juni 2016

In diesem Seminar werden wir das Erzählen und Vorlesen von Geschichten mit den Gestaltungsmöglichkeiten des Puppenspiels verbinden. Dabei werden wir unterschiedliche Wege, Spielformen und Figurenarten ausprobieren, die der persönlichen Erzählweise der TeilnehmerInnen entsprechen. Durch die Puppen soll eine zweite, visuelle Erzählebene entstehen, die es ermöglicht, eine Geschichte mit überraschenden und witzigen Ideen auszustatten und die Zuhörer interaktiv einzubeziehen.
INFO | BERICHTE

Stimmfindung und Stimmbildung

1.-3. Juli 2016

Für die Charakterisierung einer Theaterfigur, die Verwandlung eines Objektes in ein lebendiges Wesen, ist die Stimme ein grundlegendes Element. Eine klare, tragende und variationsreiche Stimme gehört – neben der Finderfertigkeit – zum wichtigsten Handwerkszeug von Puppen- und FigurenspielerInnen. Mithilfe einfacher Atem-, Sprech- und Gesangsübungen werden die TeilnehmerInnen für den Prozess der Stimmerzeugung sensibilisiert. Die verschiedenen Aspekte, die die Individualität einer Stimme ausmachen, werden erforscht. In Dialogen und kleinen Spielszenen wird die stimmliche Charakterisierung unterschiedlicher Theaterfiguren geübt. Dabei geht es auch um den Wechsel zwischen verschiedenen Charakteren.

Seminarleitung:
Ellen Heese (Diplom Sozialpädagogin und Figurenspielerin)
Andrej Garin (Diplom Figurenspieler, Regisseur, Figuren- und Bühnenbauer)

Kosten für ein 3tägiges Seminar: 220 € (inkl. Vollverpflegung)
Uhrzeiten: 1. Tag: 17-21 Uhr, 2. Tag: 10-18 Uhr, 3. Tag: 10-14 Uhr
Ort: Seminarhaus Szenario