Seminare

Wir bieten Workshops, Seminare und Fortbildungen für alle am Puppenspiel interessierten Menschen an. Es vermittelt Grundlagen zu verschiedenen Themen der Puppenspielkunst und gibt Impulse für einen Einsatz des Mediums “Puppe” in der pädagogischen oder therapeutischen Praxis. Die Angebote richten sich an Menschen, die Puppen in der interaktiven Arbeit mit Kindern oder Senioren einsetzen möchten wie ErzieherInnen, LehrerInnen, AltenpflegerInnen, BibliothekarInnen, Klinik-Clowns, Therapeuten, LogopädInnen u.a.

Auch Menschen, die schon immer mal ins Puppentheater hineinschnuppern wollten, sind herzlich willkommen.
Für Menschen, die sich intensiver mit dem Medium beschäftigen möchten, ist eine Grundausbildung in Form mehrerer Seminare geplant, die unterschiedliche Aspekte der Puppenspielkunst beinhalten wird.
In Kooperation mit dem “theater en miniature” werden praxisorientierte Einzel-Fortbildungen und Praktika für junge Puppenspieler und Schauspieler angeboten.

Leitung:

Ellen HeeseEllen Heese (Jahrgang 1960) ist Diplom-Sozialpädagogin und seit 1985 erfolgreich als Puppen- und Figurenspielerin tätig, seit 1991 beim “theater en miniature”. Seit 2006 bietet sie regelmäßig Seminare für Multiplikatoren in pädagogischen und therapeutischen Berufen an, u.a. in Kooperation mit den Instituten für systemische Therapie in Kassel und Naumburg (Saale) und den Klinik-Clowns München, außerdem Fortbildungen für junge Amateur- und Berufspuppenspieler, u.a. in Kooperation mit dem Verein “Freunde des Augsburger Puppenspiels”.

Sommer-Akademie im Seminarhaus Szenario

Folgende Seminare stehen bereits fest:
- Die Puppe als Partner
- Märchenhaft erzählen
- Stimmfindung und Stimmbildung im Puppentheater

Folgende Bereiche sind geplant:

  • Bühnenpräsenz
  • verschiedene Wege, eine Geschichte zu erzählen
  • Stimmbildung
  • Herstellung einfacher Tischfiguren